Suche

Theologenwürze

Hier wird gepfeffert!

Kategorie

Dessert

Ein Bittgebet aus dem Jahr 80 AH – Graffiti

Eine teilenswerte Kuriosität, die auf Facebook ins Auge stach und dort wahrscheinlich einfach untergehen wird wollte ich auf dem Blog etwas haltbarer machen. Es handelt sich um ein „Graffiti“ eines Bittgebets aus dem Jahre 80 nach Hijra, und die Person... weiterlesen →

Advertisements

‚Vielfalt in der Einheit‘ – Existenz und Nichtexistenz

Seit Anbeginn ist die Hauptlehre des Islams, dass Gott einer ist. Es dauerte nicht lange, bis sich die Theologen und Philosophen um die immerwährende intellektuelle Aufgabe bemühten darzulegen, wie Vielfalt aus einer Realität hervorkommen kann, die in jeglicher Form eins... weiterlesen →

„Wo finde ich Gott?“ – Welten und Gegenwarten

Welten und Gegenwarten Das Rätsel des Er/Nicht-Er beginnt im Göttlichen Selbst. Es reicht hinab durch alle Existenzstufen. Im Klarstellen wie Gott gefunden wird – nämlich indem das „Er“ in allem bestätigt wird – bestätigt Ibn al-ʿArabī auch das Nicht-Er. Er... weiterlesen →

Die Menschenrechte stehen über den Gottesrechten

Klassischer Islam: Tawḥīd [reiner Eingottglaube] besagt, dass Menschenrechte [huquq al-ʿibād] über den Gottesrechten [ḥuqūq Allāh, Glaube/Anbetung] stehen, da Gott unbedürftig [al-ġanī] ist. Moderner Extremismus: Tawḥīd [Monotheismus] besagt, dass nichts zählt, außer dem Gottesrecht [ḥaqq Allāh], da jedes priorisieren von Menschenrechten... weiterlesen →

Die Suche nach Gott in Gott

Wie finde ich Gott? Nach Ibn al-ʿArabī muss jeder Mensch versuchen diese Frage zu beantworten. Wurde sie beantwortet, müssen sie sich aufmachen, die Wahrheit dieser Antwort sicherzustellen, in dem sie Gott tatsächlich finden – und nicht nur theoretisch. Er bezeichnet... weiterlesen →

FAQ zu spirituellen Pfaden -II-

Im ersten Teil des FAQ beantwortete ich generelle Fragen zu dem Thema Ṭarīqa, hier spirituelle Pfade zu Gott. Dieser Teil war zwar schon länger "fertig", aber ich fand keine Zeit ihn zu bearbeiten und zu veröffentlichen. Brauch ich die Erlaubnis... weiterlesen →

Das Folgen einer Rechtschule – Mischen erlaubt?

Unter vielen Sunniten geht die Meinung umher, dass das Festhalten an einem einzigen Kochbuch/Rechtsschule/Normschule/Maḏhab notwendig sei und zwar in allen Rezepten des Lebens. Nur bei starker Erschwernis und Unauffindbarkeit der Zutaten sei das Ausweichen auf eine andere Zutat oder ein... weiterlesen →

Erlaubte Musik

Während Du zu guter Musik lauschst und am Kochen bist, geht dir das Herz sicherlich auf. Wehe aber, wenn die schimpfenden Mollas (hierbei bediene ich mich des Bildes des Molla/Faqīh in der Ṣūfī Literatur, der nur darauf wartet zu kritisieren,... weiterlesen →

2016 – faktisch postfaktische ultrasubjektive Gedanken

Kaum ist das neue Jahr in all seiner Wirklichkeit über uns hereingebrochen, vergessen wir das vergangene und die Zeit fließt unaufhörlich und unbemerkt dahin, bis schließlich das angebrochene Jahr ein jähes Ende findet. Noch nie schrieb ich einen „Jahresrückblick“, aber... weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑