Suche

Theologenwürze

Hier wird gepfeffert!

Kategorie

Kurioses

5 Gründe warum ein Mann nicht heiraten sollte – und warum er es vielleicht doch tut…

Obgleich wir weder Ehe noch Frauen primitiverweise mit Nahrungsmitteln vergleichen möchten, noch Topfunddeckelvergleiche aufstellen, noch untenstehender Text von uns stammt und wir mit ihm konform sind, möchten wir ihn schlicht zur Diskussion stellen. Er ist die grobe, freie Übersetzung eines... weiterlesen →

1(000) Adams ?

Gab es nur einen einzigen Adam - Friede auf ihm -, oder gab es tausende? Was würde das für uns bedeuten? Eine Frage, die sich zu erst ketzerisch und blasphemisch anhört. Die aber von Gelehrten ernsthaft behandelt wurde. Diesem hochinteressanten... weiterlesen →

Von Kalifen und Zuhältern – Bagdad im 11. Jahrhundert AD.

Wir wissen, dass „das Kalifat“ und „der islamische Staat“ in der Geschichte immer gerecht und toll waren, weil sie nämlich nach „der Scharia“ richteten und „die Umma“ eine wunderbare, funktionierend „Einheit war“ – und zwar „von Spanien bis China und... weiterlesen →

Versteinerung der Tradition

Scheich Hamza Yusuf, Gott gewähre ihm ein langes Leben, spricht in einem seiner Videos über den Stillstand der Tradition in unserer Zeit und dass sich kaum einer mit neuen Theorien auseinandersetzt. Für jeden angehenden Theologen*in ein Grund, aufzuhorchen und für... weiterlesen →

Aus einem persischen Witzebuch des dreizehnten Jahrhunderts – Teil II

  Im Monat Ramaḍān sagte jemand zu einem Händler: „In diesem Monat läuft kein Geschäft“, woraufhin er sagte: „Gott, schenke den Juden und Christen ein langes Leben!“     Ein Mann sah einen anderen Mann auf einem langsamen Esel reiten... weiterlesen →

Eine Beschreibung al-Fustats um 985 AD

Der Geograph al-Muqaddasī (möge Gott sich seiner erbarmen) beschreibt uns al-Fustat, eine Stadt die es so nicht mehr gibt, um das Jahr 985 AD herum. Detaillierte Darstellungen der Lebensweise und der Situation der Menschen damals sind wichtig, um den Demagogen [sprich: an... weiterlesen →

Zwei Eigenschaften der Erwählten Gottes

Jemand kam zu Ašʿab und sagte ihm: „Würdest du Ḥadīṯe überliefern und aufhören Witze zu erzählen, so würdest du etwas Edleres tun!“ Ašʿab erwiderte ihm: „Bei Gott! Ich habe Ḥadīṯe gehört und auch weitergegeben!“ – „Dann lass hören!“, verlangte der... weiterlesen →

Aus einem persischen Witzebuch des dreizehnten Jahrhunderts – Teil I

Zur allgemeinen Erheiterung und als Snack zwischendurch, um sich auf den morgigen Feiertag vorzubereiten nachfolgend ein paar kleine, süße Geschichtchen. Wir wünschen guten Appetit! Einst ging der Sultan Maḥmūd zur Moschee um dort einer Predigt zu lauschen und Talḥak folgte... weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑